Kinderhaus
„Es wird kein Heim, wo keine Liebe wohnt.“ Dendemann

„Das sieht hier ja gar nicht aus, wie in einem Heim“,

ist eine Aussage, die wir regelmäßig von Eltern, Kindern, Lehrern sogar Mitarbeitern von Jugendämtern hören.

Und das liegt uns am Herzen. Beim Mobiliar und der räumlichen Gestaltung achten wir auf Hochwertigkeit und Gemütlichkeit, Sauberkeit und Unversehrtheit. Es ist uns wichtig, dass die Kinder ein Gefühl für Schönes entwickeln und eine gute Atmosphäre schätzen und genießen lernen. Dazu tragen die ursprünglichen, baulichen Gegebenheiten des ehemaligen Kornspeichers bzw. Viehstalls bei, wie bspw. die Balken, die sich durch die oberen Zimmer und das Wohnzimmer ziehen. 

Auch der Kaminofen in der Küche schafft eine warme, behagliche Atmosphäre, was auch ein Grund dafür ist, dass die Wohnküche täglicher Mittel- und Treffpunkt der Gruppe ist. 

Kinder, die neu zu uns kommen, lernen meist schnell sich den anderen anzupassen und rücksichtsvoll mit der „Einrichtung“ umzugehen.